1. Cute Bartender

    bartenderEs wurde eine beschriebene Serviette “vergessen”. Die Serviette ist 16 cm breit und 8 cm hoch. Sie sieht genauso aus, wie die Servietten, die wir bei uns im CafĂ© verwenden.

    Jemand hat darauf geschrieben: ”1745772xxx For the cute bartender with the black shirt.” Die letzten drei Ziffern haben wir in der Abbildung aus datenschutzrechtlichen GrĂŒnden unkenntlich gemacht.

    Wir wissen nicht, wann genau die Serviette vergessen wurde, vielleicht schon gestern Abend. Seit dem haben schon drei cute bartender im schwarzen Shirt gearbeitet. Deshalb haben wir angerufen, die Nummer ist leider falsch. Am anderen Ende der Leitung wusste niemand etwas ĂŒber cute bartender.

    Es sieht nach einer mĂ€nnlichen Schrift aus. Nun ist “bartender” auch eher maskulin, aber es könnte auch ein weiblicher bartender gemeint sein. Im Sortiment hatten wir im fraglichen Zeitraum Frauen und MĂ€nner die cute und black shirt sind. Hat das ein Mann fĂŒr eine Bartenderin geschrieben oder ein Mann fĂŒr einen bartender? Oder ist der Verfasser doch eine Frau. Ist denn heute alles metrosexuell geworden?

    Sachdienliche Hinweise, sowohl in dieser Angelegenheit, wie auch zum Thema MetrosexualitÀt nehmen wir gerne entgegen.


  2. Home, Sweet Home

    homeWir freuen uns ausserordentlich das nachgebaute Home Icon von OS X prĂ€sentieren zu dĂŒrfen. Das Objekt “Home, Sweet Home” wurde von Johannes P Osterhoff 2010 kreiert und zum ersten Mal im September auf der Ars Electronica ausgestellt.

    FĂŒr uns bildet das Objekt von Osterhoff den Auftakt zu einer Serie. Wir freuen uns schon auf Ernst Xaver Wundervoll, den wir ab MĂ€rz vorstellen werden.



up